Spende für den Förderverein „Tumor und Leukämiekranke Kinder e. V.“

 

Bereits zum 4. Mal fand am letzten Wochenende die Veranstaltung „Autoren lesen für einen guten Zweck“ statt.

Fünfunddreißig Gäste fanden den Weg zum Winterhafen in Bingen. Dort erwartete sie ein schönes Ambiente mit einem netten Servicepersonal und drei sehr unterschiedlichen Lesungen.

Susanne Rapp las aus ihrem Roman „Irish Rover“ (Irischer Wanderer). Eine liebevolle Hommage an die Freundschaft, frech und doch voller Herzenswärme.

Torsten Jäger übernahm mit seinem sehr lebendigen Vortag aus seinem Buch „Unser aller Erbe“ den kriminellen Teil des Abends.

Die Initiatorin Susanne Horn las aus der Anthologie „Zeit zu reden: Hunsrücker erinnern sich“, einem Geschichtsbuch der etwas anderen Art, welches beeindruckende Lebensgeschichten von Menschen die den zweiten Weltkrieg erlebten dokumentiert.

Im Anschluss der Lesungen stellte Herr Leimig das breitgefächerte Angebot des Fördervereins für „Tumor- und Leukämiekranker Kinder e. V. Mainz“ vor. Der Elternverein hilft immer dort, wo die Betroffenen an ihre Grenzen stoßen. Professionell helfen heißt, krebskranke Kinder und ihre Familien, während und nach der Therapie zu unterstützen.

Alle Angebote zielen darauf, die Lebensqualität betroffener Familien zu verbessern. Der Verein engagiert sich auf der Station, in der Nachsorge und bietet psychosoziale Begleitung an. Diese zahlreichen Projekte werden ausschließlich von Spenden finanziert. Um zu gewährleisten, dass die Spenden an den richtigen Stellen eingesetzt werden, kann man nur Mitglied im Verein werden, wenn man selbst einmal betroffen war. Für diese tolle Arbeit wird in Kürze ein Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. Susanne Horn ist dankbar für die großzügige Spendenbereitschaft um die wertvolle Arbeit des Fördervereins zu unterstützen.

Die nächste Lesung findet am 3. November 2018 im Flörsheimer Bootshaus zu Gunsten des Wünschewagen Hessen statt. Die Planung für die Frühjahrslesungen von „Autoren lesen für einen guten Zweck“ sind bereits angelaufen.


Es liest für Sie "Torsten Jäger" aus seinem Krimi

 

Unser aller Erbe ...

Seinen wohlverdienten Urlaub hat sich Kommissar Heinz Kelchbrunner anders vorgestellt: Erst stößt er beim Graben in seinem Garten auf menschliche Gebeine, dann beschäftigt ihn ein weitaus aktuellerer Todesfall in seiner freien Zeit: Anna Einarsdóttír wird beim Spaziergang von einem Ast erschlagen – und das ist, wie sich herausstellt, nicht dem stürmischen Wetter geschuldet. Kelchbrunner und seine Kollegin Katharina Juvanic nehmen die Ermittlungen auf. Die Spur führt schließlich nach Island, die Heimat der Toten, und zum geplanten Bau eines Staudammes, der eine wertvolle Naturfläche akut gefährdet. Dass Kelchbrunner von oberster Stelle dorthin beordert wird, um weitere Nachforschungen anzustellen, kommt dem umweltbewussten Kommissar gerade recht. Vielleicht gelingt es ihm, nicht nur Licht ins Dunkel zu bringen, sondern gleichzeitig seine eigenen Schlafstörungen und einen schmerzhaften Verlust zu überwinden. Kaum in Island angekommen, muss er sich jedoch gleich mit störrischen Behörden und verstockten bis feindseligen Einheimischen auseinandersetzen. Es scheint, als sei niemandem hier an der Auflösung des Falles gelegen ...

 

Mehr über den Autor Torsten Jäger erfahren Sie hier:

www.tojaeger.wordpress.com

 


 

Es liest für Sie "Susanne Rapp" aus ihrem Roman

 

Irish Rover

Irgendwo in Deutschland. Maika und Vicky sind beste Freundinnen, könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Beide suchen nach dem perfekten Gefährten. Doch während die draufgängerische Vicky bereit ist, alles für ihre große Liebe aufzugeben, wird Maika von Zweifeln und ihrer nachdenklichen Art vereinnahmt, so dass der Ire Patrick kämpfen muss, um sie für sich zu gewinnen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Freundschaft der beiden Frauen, die sich mit Offenheit und Vertrauen unterstützen, um gesellschaftliche Hürden und Zwänge zu überwinden.

Sie entdecken, wie wichtig es ist, Hilfe anzunehmen, neue Wege zu gehen und sich dabei selbst treu zu bleiben. Alle Akteure sind Wanderer auf der Suche nach dem Glück. Und bei allen spielt die grüne Insel eine besondere Rolle.

 

Mehr über die Autorin erfahren Sie hier:

www.susannerapp.de