„Einblicke in die Welt einer Hobbyautorin“

Susanne Horn unterhielt mit ihren Kurzgeschichten

 

Warmsroth – Büchereileiterin Ursula Staedler zeigte sich erneut zufrieden mit der mittlerweile 7. Autorenlesung der Gemeindebücherei Warmsroth. Trotz Sankt Martins Umzügen und der Beginn der fünften Jahreszeit kamen über 50 Gäste.

Die Seibersbacherin Susanne Horn, nahm ihre Zuhörer mit auf eine kurzweilige Textreise. Dabei las sie aus ihren Kurzgeschichten und gab dabei auch Einblicke in die Welt einer Hobbyautorin mit Handicap. Sie berichtete über ihre Lese-Rechtschreibschwäche und wie es gelang im letzten Jahr mehrere Kurzgeschichten zu veröffentlichen.

Bei der Vorstellung der Anthologie „Zeit zu reden: Hunsrücker erinnern sich“ berichtete sie über neun beeindruckende Lebensgeschichten, die stellvertretend für viele interessante Lebensgeschichten stehen. Ein Leben wurde vom Mitautor Josef Peil in Hunsrücker Mundart verfasst, Auszüge daraus las spontan die Besucherin Brigitte Antes. Über diesen gekonnten Vortrag zeigten sich alle Zuhörer begeistert.

Susanne Horn auch Initiatorin von „Autoren lesen für einen guten Zweck“ freute sich über das große Interesse und warb für ihre zweite „Benefizveranstaltung“ am 14. April 2018 in der Lauschhütte in Daxweiler. Informationen zu der Veranstaltung findet man auf der Homepage www.susannehorn.jimdo.com